Erweiterte Suche

Grunddaten

  • Bevölkerung: 7 364 570 (2011)
  • 68% der Bevölkerung ist im arbeitsfähigen Alter
  • 60% der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter (25-64 Jahre) beherrschen mehr als eine Fremdsprache
  • Ca. 80% der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter (25-64 Jahre) haben Mittel- oder Hochschulabschluss
  • Etwa zwei Drittel der Schüler und Studenten lernen Englisch und/oder Deutsch
  • Bulgarien ist ein stark urbanisiertes Land, über 5 Mio. Personen sind Stadtbewohner.

 

Bevölkerung zum 31.12.2011 nach Regionen als Anteil an der Gesamtbevölkerungszahl in %

 

 

Städte mit über 100 000 Einwohnern zum 31.12.2011

 

demograph.

Großstädte

Sofia






Einwohnerzahl: 1 291 591

 

Hauptstadt der Republik Bulgarien

 

Mittelpunkt der Legislative, Exekutive und Judikative (Volksversammlung, Präsidentschaft, Ministerrat)

Sofia ist die dreizehngrößte Stadt in der Europäischen Union und Finanzzentrum des Landes (Bulgarische Nationalbank)

 

 

In Sofia:

ist 1/4 der Arbeitskräfte im Lande konzentriert
ist 1/6 der Industrieproduktion in Bulgarien konzentriert
werden 34,3 % vom BIP Bulgariens erwirtschaftet

 

Bildung:

 

16 Fremdsprachschulen mit Geschäftsausrichtung


18 Fremdsprachschulen mit IT-Ausrichtung


1 Universitäten


26 000 Hochschulabsolventen im Jahr

 

 

Geschichte:

 

Lange vor unserer Zeitrechnung, noch im VIII Jh. v. Chr., entstand am Ort einer ehemaligen neolithischen Siedlung bei den warmen Mineralquellen eine altertümliche thrakische Stadt, die später von den römischen Eroberern Serdica (Stadt des thrakischen Stamms der Serden) genannt wurde.

 

In Sofia sprudeln rund 50 Mineralquellen. „Sofia ist die einzige Hauptstadt in der Europäischen Union, die über acht verschiedene Mineralwassersorten verfügt. Dies macht möglich die Behandlung von bis zu 100 000 Personen täglich”.

 

 

 

 

 

Plovdiv







Einwohnerzahl: 338 153

 

Eines der wichtigsten Administrativ-, Industrie-, Bildungs- und Touristikzentren des Landes

 

Eine sich schnell entwickelnde Lokalwirtschaft mit einem BIP-Durchschnittswachstum von 12-13%

 

Gut entwickelte Infrastruktur, inkl. Internationalen Flughafens

In unmittelbarer Nähe verlaufen drei der Pan-Europäischen Verkehrskorridore (4., 8. und 10.)

 

Mit seiner Länge von 180 m und einer Kapazität von 30 000 Personen ist das römische Stadion in Plovdiv eine der größten Einrichtungen in der Balkanregion

 

Das Amphitheater wurde im I-II Jh. n. Chr. gebaut. Dank seiner guten Akustik sowie seiner spezifischen Architektur wird das Amphitheater auch heute genutzt, wobei die Besucherzahl zwischen 5 000 und 7 000 Personen liegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Varna




Einwohnerzahl: 343 704

 

Die größte Stadt an der bulgarischen Schwarzmeerküste.

 

Wichtige Zieldestination für Tourismus und Business.

 

In Varna befinden sich die Kommandostelle der bulgarischen Marine sowie die Hauptverwaltung der bulgarischen Handelsflotte.

 

Die Region von Varna erwirtschaftet 5,4 % vom BIP des Landes.

 

Gut entwickelte Infrastruktur, inkl. internationaler Lufthafen und ein Seehafen

 

In unmittelbarer Nähe verlaufen Straßen Е70 nach Bukarest, Е87 nach Istanbul und der Pan-Europäische Korridor 8.

 

Bildung:
12 Fremdsprachschulen mit Ausrichtung auf Wirtschaft, Mathematik und IT


8 technische Schulen


5 Universitäten und Gymnasien


9 340 Abiturienten im Jahr

 

 

Burgas






Einwohnerzahl: 212 902

 

Die Stadt liegt an der bulgarischen Schwarzmeerküste.

 

Eines der wichtigsten Administrativ-, Industrie-, Transport-, Bildungs- und Touristikzentren.

 

Gut entwickelte Infrastruktur, inkl. internationalen Flughafens.

 

Mit einer Kapazität von 125 000 t ist der Seehafen Burgas der größte in Bulgarien.

 

 

 

Bildung:


2 Universitäten


4 Fremdsprachgymnasien


3 464 Abiturienten im Jahr

 

 

 

 

 

 

 

 

Veliko Tarnowo





Einwohnerzahl: 88 670

 

Eine der ältesten Städte Bulgariens mit reicher Geschichte und Kultur.

 

Die attraktivste Sehenswürdigkeit ist die gut erhaltene mittelalterliche Festung Tzarevetz.

 

Gut entwickelte Verkehrs- und Kommunikationsinfrastruktur.

 

 

Bildung:


3 Universitäten


8 Gymnasien


8 520 Abiturienten im Jahr

 

Arbanassi – ein Architekturmuseum 5 km weit von Veliko Tarnowo. Es gehört zu den 100. touristischen Zieldestinationen in Bulgarien.

Die Hügel Tzarevetz erfreut sich einer fünftausendjährigen Geschichte. Das erste Dorf wird vom Jahr 4 200 v. Chr. datiert.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Ruse





Einwohnerzahl: 167 585

 

Größter bulgarischer Flusshafen, großes Industriezentrum (Autoersatzteile, Keramik, Chemie);

 

Eine der ersten Industriezonen in Bulgarien, in der Unternehmen wie Montupet, Keros etc. präsent sind.

 

Die Donaubrücke – wichtigste Straßen- und Eisenbahnverbindung zwischen Bulgarien und Rumänien.

 

Russe ist 60 km vom internationalen Flughafen in Bukarest, Rumänien, entfernt

 

 

Bildung:


1 Universität


3 Fremdsprachgymnasien


1 910 Abiturienten im Jahr

 

Die Stadtmitte von Russe ist mit ihrer einmaligen Architektur vom Ende des 19. Jh. bekannt. Die Stadt wurde oft als „das kleine Wien“ bezeichnet und zwar aufgrund der Architekturmonumente im Barock-, Modern- und Neoklassizismus-Stil.

 

Blagoevgrad




Einwohnerzahl: 77 441

 

Bildungs-, Administrativ-, Verkehrs-, Agrar- und Touristikzentrum

 

In unmittelbarer Nähe des Pan-Europäischen Verkehrskorridors 4. Im Bau befindet sich eine neue Autobahn, die Westeuropa mit Griechenland verbinden wird.

 

Die Eisenbahnlinie Sofia – Thessaloniki verläuft durch Blagoevgrad

 

Bildung:


2 Universitäten, 3 000 Abiturienten im Jahr


3 Fremdsprachschulen und Wirtschaftsgymnasien

 

In 1991 öffnete die erste Amerikanische Universität die Türen in Bulgarien. Zum heutigen Zeitpunkt (Okt. 2011) studieren an der Universität 1 100 Studenten aus 45 Ländern und 5 verschiedenen Kontinenten. Rund 60 % der Studierenden sind Ausländer.